Feldenkrais-Methode für MusikerInnen

Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch von meiner für mich neuesten Entdeckung berichten. Zur Zeit nehme ich an einem Kurs bei der VHS teil – der Feldenkrais-Methode, die vielleicht auch für den einen oder anderen von Euch von Interesse sein kann.

Zunächst geht es darum, die eigenen Bewegungsgewohnheiten zu bemerken. Dies braucht viel Aufmerksamkeit und eine wertfreie Betrachtung.

Wertfreie Betrachtung bedeutet, dass es möglichst keine Korrekturen von außen gibt und auch kein „richtig“ oder „falsch“. Dadurch wird der Lernende frei für seine eigenen Entdeckungen mit Auswirkungen auf seine Entscheidungen im Leben überhaupt.

Mit alternativen Bewegungen überlistet man die Gewohnheit und schafft Raum für etwas Neues. Das Gehirn wird gefordert neue Muster zu bilden.

Ein wichtiges Thema für MusikerInnen ist die Integration von differenzierten Einzelbewegungen in die Gesamtheit des Körpers. Es ermöglicht ihnen, die Qualität des musikalischen Ausdrucks zu verbessern und gleichzeitig mehr Freude und Wohlbefinden beim Musizieren zu erleben.

Einfache Erkenntnisse über z.B. den Gebrauch der Beine oder des Beckens, über deren Verbundenheit mit Schultern und Armen können den spürbaren Unterschied ausmachen.

Die Entdeckung von adäquaten Bewegungsabläufen für die Umsetzung der Tonvorstellung wird durch die persönliche Erfahrung von „Versuch und Irrtum“ gefunden. Logische Erklärungen von Bewegungsabläufen oder auch nur der Spielhaltung können dagegen häufig zu unbefriedigenden Ergebnissen führen.

Es gibt  natürlich Situationen im Unterricht wo die Korrektur von Haltungsmustern Thema wird. Typisches Beispiel: die hochgezogene Schulter. Bei manchen SchülerInnen genügt es, die Aufmerksamkeit darauf zu lenken, und sie können die Schulter in eine angenehme Position bringen.

In der Feldenkrais-Methode geht es darum, den Schüler anzuleiten, wie er den Zusammenhang seines ganzen Körpers mit, z.B. seiner Schulter verstehen lernt.

Wer Interesse hat und Feldenkrais ausprobieren möchte findet Adressen von FeldenkraislehrerInnen im Internet unter www.FELDENKRAIS.DE oder besucht einen Kurs an der Hamburger Volkshochschule!

Über feedbacks freue ich mich natürlich immer!

Eure

Katja Fink

 

 

Veröffentlicht in Fortbildung/Seminare, Musik&Bewegung, Spieltechnik/Übetipps Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar