Unterricht

DSC07179 (3)
Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter:  der herrliche Blick hinaus in die freie Natur, dank des großen Panoramafensters meines Klavierstudios24, könnte glatt vom Notenblatt und den Tasten ablenken. Aber das Gegenteil ist der Fall: die Lernatmosphäre in dieser Umgebung und dem feinen Ambiente des Raumes ist geprägt von innerer Ruhe, Einfühlungsvermögen und der Liebe zur kreativen Klanggestaltung.  Der Hauptgarant dafür: mein Instrument, ein ´Hupfeld´Flügel mit seinem warmen, runden Ton.

Ob bei mir im Klavierstudio24 oder bei Ihnen zu Hause: ich freue mich über Schüler und Schülerinnen jeden Alters. Von 5 – 99 Jahren.  Anfänger oder Fortgeschrittene.  Hier wird Individualität groß geschrieben. Das beginnt schon bei  der Auswahl der Stücke.   Ob Kinder – und Volkslieder, Filmmusik, Schlager der 20ger Jahre,  Klassiker aus dem American Songbook, Popmusik aus den Charts und selbstverständlich die  klassische Musik der großen Komponisten, wie Bach, Mozart, Chopin, Brahms.  Einfach sein eigenes Wunschkonzert gestalten. Macht Spass.

Und das in seinem  eigenen Lerntempo. Mit meinen pädagogischen Methodiken und entsprechenden Lernmaterialien  stelle  ich mich auf Ihre und eure Bedürfnisse und Wünsche voll ein.  Das ist doch klar. Ich halte mich nicht nur für fachlich kompetent. Ich bin es auch. Darum ist mir meine ständige Weiterbildung und der Besuch von  Fortbildungsmaßnahmen sehr wichtig: Workshops, Seminare, Symposien und Vorträge.

Ach ja, da wäre natürlich noch die Sache mit dem Üben. Also, ich meine das zu Hause. Alleine. Ich weiß, der eine übt mehr, der andere weniger. Das ist normal. Ich denke aber, die Schülervorspiele, die ich zweimal im Jahr veranstalte, auf denen die Kinder und  Erwachsene ihre eingeübten Stücke präsentieren sind eine sehr gute Motivation. Es gibt nichts schöneres, als daran zu denken,  wie cool es dann wohl sein wird,  nach dem Üben seine Lieblingsmusik gut spielen zu können.

Zugegeben, um nicht zu üben,  gibt’s ja auch immer genügend Ausreden. Eine der originellsten stammt  von einem meiner jungen Schüler, Florian, 8 Jahre: „Ich konnte leider nicht üben, weil unser Hund die Noten gefressen hat.“

Ich sag’s ja: Klavier spielen macht Spass – auch während des Übens...