Vita

DSC07974
Katja Fink, geboren am 22.10.1971 in Lüneburg, begann bereits im Alter von 7 Jahren Klavier zu spielen. Von Beginn an mit dem Berufsziel Pianistin zu werden. Ihr Sohn Raffael Nahum Rathjen wurde am 1. Juli 1996 geboren.

Katja Fink, die fließend Deutsch, Englisch und Russisch spricht und Kenntnisse der französischen Sprache hat, arbeitet heute selbstständig, freiberuflich, pädagogisch und künstlerisch als Diplom-Musikpädagogin und Pianistin.

Stets um Weiterbildung bemüht, besucht(e) sie zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen wie an der „Landesmusikakademie Hamburg“  den Workshops Polyrhythmik „Mit Hand und Fuß“, „Benutzen Sie schon Apps im Musikunterricht?“, „Musikunterricht für die Generation Zappelphilipp“, „Klaviergarten – Vom Spiel zum Klavierspiel“, „Neue Sichtweisen im Klavierunterricht“, den Musiktherapie – Workshop „Von Standpauken zur Spielfreude“, sowie den studienvorbereitenden Kurs für Musiktherapie bei Gisela Peters, in der Musiktherapeutischen Praxis Hamburg –  Winterhude.

Hier nun die Stufen meines beruflichen und künstlerischen Werdegangs:                    

Seit Januar 2015 bin ich selbstständig, freiberuflich, pädagogisch und künstlerisch tätig als Diplom-Musikpädagogin und Pianistin und habe am 1. Januar 2015 meine eigene Klavierschule “KLAVIERSTUDIO24” eröffnet.

Hier weitere Informationen auf Facebook nur einen Klick entfernt:cropped-LOGO-KLAVIERSTUNDE-print-und-online-.jpg

Zuvor:

2014 – 2015 Klavierlehrerin an der „Akademie für Musik und Kultur“, Hamburg – Harburg.

2014 – 2015 Klavierlehrerin an der  Musikschule Pianoforte, Hamburg

2000 – 2014 Pianistin an der Rudolf-Steiner Schule Altona, ( festangestellt )

2000 – 2002 Klavierlehrerin an der Privatmusikschule Schnelsen in Hamburg

1998 – 2000 Erziehungspause

1996 – 1997 zwei Semester Aufbaustudium Klavierkammermusik, Klavierunterricht bei Professor Konrad Meister

1996 Abschluss als Diplom-Musikpädagogin im Hauptfach Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover

1996 Teilnahme am Seminar „Ignorierte Probleme“ mit Professor Konrad Meister, Hannover im Fach Klavier an der Staatlichen Jugendmusikschule (JMS), Hamburg

1995 -1996 Klavierlehrerin an der Privatmusikschule Schnelsen in Hamburg

Seit 1995: Klavierlehrerin  für Privatschüler, Anfänger und Fortgeschrittene im

Alter von 5 – 75 Jahren.

1994 -1995 Kulturreferentin des Astas der Musikhochschule Hannover

1992 Teilnahme am Meisterkurs für Fagott und  „Alexander-Technik“  mit William und Elisabeth Waterhouse

1991 Abitur am Gymnasium Oedeme, Lüneburg und Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, zunächst im Hauptfach Fagott, Klasse Alfred Zwerg,

1994 bestandene Prüfung im künstlerischen Hauptfach Klavier, Klasse Professorin Konstanze Eickhorst, Hannover

1990 1. Preis als Klavierpartnerin auf Landesebene (Niedersachsen) im Wettbewerb „Jugend musiziert“, in Hannover

1988 – 1994 Unterricht im Fach Fagott bei Alfred Zwerg, Musikhochschule Hannover

1987 bestandene Aufnahmeprüfung zur „Abteilung Studienvorbereitung“ an der Städtischen Musikschule Lüneburg

1978 erster Klavierunterricht mit Alter von 7 Jahren bei der Pianistin und Musikpädagogin Gertrud Junge, Lüneburg

Teilnahme an Weiter – und Fortbildungsseminaren und Veranstaltungen:

Dezember 2018 / Mai 2019:

Teilnahme an der Weiterbildung “Songwriting” an der Bundesakademie Trossingen

Oktober bis Dezember 2018:

Seminar “Textwerkstatt – Kreatives Schreiben” an der VHS Hamburg

Juli 2018:

Workshops an der VHS Hamburg – “Intuitives Malen”, “Malen und Schreiben”

Juni 2018:

Seminar “Schreibwerkstatt” (Dozentin Jutta Heinrich) im Literaturhauscafé Hamburg

Teilnahme am Infoabend zur DSGVO des “Deutschen Tonkünstlerverbandes”

Veranstaltung des Klavierstudio24:

Vorspiel meiner Schüler in der Spirio Lounge von Steinway & Sons

Mai 2018:

Veranstaltung: eigene Lesung meines Märchens “Klara und Tom im Zauberwald” mit selbst gespielten Klavierstücken im “Hellenikon Idyllion” in Selianitika am Golf von Korinth / Griechenland

Workshop an der VHS Hamburg “Speedwriting”

Januar bis März 2018:

Kommunikations- und Präsentationstraining in Form von Improvisationstheater, bei der “Steifen Brise”, Hamburg

November 2017:

Seminar “Solmisation und Rhythmus”, Landesakademie Hamburg

April bis Mai 2017:

Hospitation im Bereich “Musiktherapie” am Bethesda-Krankenhaus, Bergedorf

März 2017:

Seminar “Angst in der Musiktherapie”, Landesakademie Hamburg

Oktober 2015 bis Februar 2016:

studienvorbereitender Kurs für Musiktherapie in der Musiktherapeutischen Praxis Hamburg – Winterhude. (Dozentin: Gisela Peters)

Seminare “Landesmusikakademie Hamburg”:

November 2015:

“Benutzen Sie schon Apps im Musikunterricht?”

September 2015:

Musiktherapie – Workshop “Von Standpauken zur Spielfreude”,

“Musikunterricht für die Generation Zappelphilipp”

Februar 2015:

“Klaviergarten – vom Spiel zum Klavierspiel”

Stand: 01. September 2018

VITA als PDF DOWNLOADEN